Aachener Zeitung

 
3.1.2007


5. Lokalseite

 

Hüttenstraße: Licht im Tunnel, Fotos an Häusern

Aachen. Die Hüttenstraße wird in diesem Jahr ihren letzten Schliff bekommen. Dabei wird auf der einen Seite die Bahnunterführung für rund 30 000 Euro gereinigt und mit einer neuen Beleuchtung versehen. „Das ist schon lange nötig“, erklärt Dezernentin Gisela Nacken. Mehr Aufsehen wird die zweite Maßnahme erregen. Es handelt sich nämlich um ein Kunstprojekt, bei dem die Fassaden einiger Häuser an der Hüttenstraße mit großen Fototapeten versehen werden. Die mindestens fünf Bilder werden Collagen aus dem Alltag und der Geschichte der Menschen in Rothe Erde zeigen. „Ich will auf diesen Bildern Geschichten erzählen“, deutet Künstler Josef Snobl an. Das Kunstprojekt soll dann vier Jahre das Bild des Viertels prägen. „Möglicherweise länger, aber leider nicht für die Ewigkeit“, sagt Nacken. So oder so sei dies aber etwas ganz Besonderes für die Menschen vor Ort, die Künstler Snobl demnächst mit seiner Fotokamera aufsuchen wird. (tka) Bericht: 5. Lokalseite

Aachener Zeitung
3.1.2007

muralefotografie
Kunst in der Hüttenstraße
Aachen Rothe Erde

Kontakt
Roger Bröchler & Josef Snobl GBR
Alexanderstrasse 18
40210 Düsseldorf
Telefon 0211-8628575
Telefax 0211-8628576

www.muralefotografie.de
info(at)muralefotografie.de